DIY Badepralinen selber machen – schöne Wellness Geschenkidee

DIY Badepralinen selber machen – schöne Wellness Geschenkidee

Schöne Wellness Geschenkidee für alle Badebomben Fans: DIY Badepralinen selber machen

Jetzt, wo die Temperaturen deutlich kühler werden, gibt es nichts schöneres als sich bei einem entspannten Bad wieder aufzuwärmen. Ich denke, da werdet ihr mir zustimmen. Was gehört zu solch einem Bad unbedingt dazu? Auf jeden Fall ein paar tolle Badebomben! Deshalb zeige ich euch heute, wie ihr schöne Badepralinen (Mini Badebomben) selber machen könnt.

Diese Badepralinen sind natürlich auch eine tolle Geschenkidee und das nicht nur zu Weihnachten. Seid ihr eigentlich auch schon mit der Weihnachtsvorbereitung beschäftigt? Ich bin jetzt schon fleißig am Planen, was ich meinen Liebsten zu Weihnachten schenke und natürlich welche DIY Ideen ich euch zu Weihnachten präsentieren kann. Ein paar tolle Ideen habe ich euch schon, also seid gespannt!

DIY Badepralinen selbermachen

DIY Anleitung: Badepralinen selber machen

Materialien | Zutaten

  • 150 g Natron
  • 75 g Zitronensäure
  • 40 g Speisestärke
  • 20 g Kokosöl
  • 2 EL Olivenöl
  • nach Belieben: ätherisches Öl, Lebensmittelfarbe
  • Pralinenform

Meine Empfehlungen für euch

Letzte Aktualisierung am 11.12.2018 / Werbelinks / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm


So wird’s gemacht

Schritt 1: Vermischt die trockenen Zutaten (Natron, Speisestärke, Zitronensäure) miteinander.

Schritt 2: Erwärmt das Kokosöl, bis es vollständig geschmolzen ist. Am besten funktioniert das in der Mikrowelle.

Gebt das Olivenöl zum Kokosöl und vermengt die beiden Zutaten miteinander.

Solltet ihr eure Badepralinen einfärben wollen, gebt ihr an dieser Stelle die Lebensmittelfarbe hinzu. Auch das ätherische Öl könnt ihr hier dazu geben. Bitte achtet darauf wirklich ätherisches Öl und kein Duftöl zu verwenden. Eure Haut wird es euch danken!

Schritt 3: Gebt die trockenen Zutaten löffelweise zu den feuchten Zutaten und vermischt diese miteinander. Zum Schluss knetet die Masse gut durch. Von der Konsistenz her sollte sich die Masse wie feuchter Sand anfühlen.

Schritt 4: Gebt die Badepralinen Masse in die Pralinenform und drückt sie gut in die einzelnen Förmchen. Stellt das Ganze dann für mehrere Stunden in den Kühlschrank oder für eine halbe Stunde ins Gefrierfach.

DIY Badepralinen selbermachen - Schritt 4

Schritt 5: Löst die Badepralinen vorsichtig aus der Form und lasst sie noch etwa 24 Stunden gut durchtrocknen. Achtet darauf, die Mini Badebomben dabei an einen Ort mit geringer Luftfeuchtigkeit zu stellen.

DIY Badepralinen selbermachen - Schritt 5

Schritt 6: Sind eure Badepralinen gut durchgetrocknet, könnt ihr sie in ein kleines Säckchen packen und verschenken. Natürlich könnt ihr die Badepralinen auch selbst benutzen. Für eine Wanne einfach 3-4 dieser kleinen Badebomben in das Badewasser geben.

DIY Mini Badebomben selber machen
DIY Badepralinen selber machen Geschenkidee

Wie gefallen euch meine selbst gemachten Badepralinen? Habt ihr schon mal Badebomben oder generell Kosmetik selber gemacht?

Signatur

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen